facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

Super RTL kauft Dreamworks-Paket

Der Familienkanal Super RTL baut sein Programm um, nachdem sein Gesellschafter Walt Disney angekündigt hat, dem Sender mit einem Disney-Kanal Konkurrenz zu machen. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" hat Super RTL einen Vertrag mit dem US-Studio Dreamworks ("Shrek", "Madagascar") abgeschlossen.

Über eine Laufzeit von fünf Jahren sichert sich Super RTL die Exklusivrechte für Deutschland an TV-Serien aus der Dreamworks-Produktion. Dreamworks wird dem Bericht zufolge künftig Kinofilme in TV-Serien weitererzählen. Die Serien ihrerseits sollen den nächsten Kinofilm vorbereiten.

Für Super RTL war ein solcher Vertrag nötig, weil Disney Anfang 2014 die Programmzulieferung stoppt. Super RTL hatte bisher sein Programm in der Zeit vor 20.15 Uhr zu 30 Prozent mit Disney-Serien wie "Kim Possible" oder "Meine Schwester Charlie" bestritten. Der US-Konzern ist zu 50 Prozent an dem Sender beteiligt.

Neben der neuen Ware aus Hollywood will Super RTL dem Bericht zufolge mehr Magazin-Sendungen produzieren und diese auch am Vorabend ausstrahlen. Super-RTL-Programmchef Carsten Göttel sagte zur Begründung: Eltern stellten heute andere Ansprüche, "ihre Kinder sollen auch vor dem Fernseher etwas lernen".

Super-RTL-Chef Claude Schmit sagte dem Magazin, er rechne damit, dass sein Sender mittelfristig die Marktführerschaft bei Kindern verliere: "Da der Disney Channel ähnlich positioniert ist wie wir, wird dieser bei uns die meisten Zuschauer abschöpfen."

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten wollen die Zahl ihrer HDTV-Sender erhöhen. In drei Jahren könnten Dritte Programme der ARD und...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60