facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

ERF stellt Fernsehsender ein

Der Evangeliums-Rundfunk (ERF) stellt seinen Fernsehkanal ERF 1 am 1. Juli 2014 ein. Mit dem Sender habe man nicht die erhoffte Reichweite für die eigenen Inhalte gewonnen, sagte der ERF-Vorstandsvorsitzende Jürgen Werth in Wetzlar.

Der ERF will stattdessen eine neue TV-Strategie einschlagen. Dies sei die Konsequenz aus der neuen Vision, die den Wunsch, dass "Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert" mit der Suche nach den "besten medialen Möglichkeiten" verbinde, erklärte Werth.

Im Mittelpunkt stehen künftig drei Bereiche: Die Nutzung von Programmplätzen bei anderen Sendern, der Ausbau von Mediathek und Social Media und eine neue Partnerschaft mit dem christlichen Familienkanal Bibel TV.

"Wir wollen unsere besten Produktionen auf säkularen Sendeplätzen platzieren, um möglichst viele Menschen ganz neu mit Glaubensinhalten anzusprechen", sagte Jörg Dechert, ERF-Bereichsleiter Content. "Mediathek und Social Media sind für uns wichtige Themen im Hinblick auf die Mediennutzung der Zukunft. Und in der neuen Partnerschaft kombinieren wir die inhaltliche Qualität unserer wichtigsten Sendungen mit der großen Vertriebsreichweite von Bibel TV."

Der ERF will parallel dazu seine beiden Radiosender ERF Plus und ERF Pop sowie die bestehenden Internet-Angebote weiterentwickeln.

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten wollen die Zahl ihrer HDTV-Sender erhöhen. In drei Jahren könnten Dritte Programme der ARD und...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60