facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

RTL verlässt DVB-T in Nürnberg

Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in Nürnberg. Das Unternehmen befürchtet, dass der digitale terrestrische TV-Empfang durch die geplante Nutzung ehemaliger Rundfunkfrequenzen für die Breitband-Versorgung des ländlichen Raums gestört werden könnte.

Da dadurch ein Frequenzwechsel notwendig wird, erhält die RTL-Gruppe ein Sonderkündigungsrecht, von dem sie Gebrauch macht. Das Unternehmen kritisiert, dass sich die Bundesnetzagentur nicht hinreichend mit der Problematik befasst habe, ob ein störungsfreier Empfang von TV-Programmen bei gleichzeitiger Nutzung von Rundfunkfrequenzen für das mobile Internet gewährleistet sei. Zudem sei die Frage einer Entschädigung der Sender für etwaige wirtschaftliche Schäden aus der Frequenzumwidmung nicht abschließend geklärt. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien will die Kapazitäten neu ausschreiben.

„Wir erwarten eine eindeutige Positionsbestimmung für eine Rundfunkverbreitung über die Terrestrik", sagte Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik der Mediengruppe RTL Deutschland, in Köln. „Ein Investment unter unklaren politischen Vorgaben ist den Rundfunkveranstaltern und ihren Zuschauern nicht zumutbar." Die Problemlage bestehe über Nürnberg hinaus für das gesamte Bundesgebiet.

Die RTL-Sender sind in den Regionen Berlin/Brandenburg, Norddeutschland, Nordrhein-Westfalen, Rhein-Main, München, Stuttgart und Halle/Leipzig über DVB-T zu empfangen. Die Mediengruppe betonte, dass DVB-T unter entsprechenden Rahmenbedingungen für sie ein Verbreitungsweg bleibe, den sie insbesondere in Ballungsräumen weiterhin unterstützen werde.

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten wollen die Zahl ihrer HDTV-Sender erhöhen. In drei Jahren könnten Dritte Programme der ARD und...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60