facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

Streit um Anne-Frank-Verfilmung

Wegen des von dem Produzenten Oliver Berben im Auftrag des ZDF geplanten Films über das Leben der Anne Frank erhebt Buddy Elias, der letzte lebende Verwandte der von den Nationalsozialisten ermordeten Jüdin, heftige Vorwürfe gegen den Sender.

"Es geht darum, dass das ZDF Rechteinhaber und Familie nicht konsultiert und einfach ein Projekt ankündigt", sagte Elias der Wochenzeitung "Die Zeit". Bis heute läge keine Rechteanfrage vor. Man behalte sich rechtliche Schritte vor, "um die Authentizität von Annes Werk zu schützen".

Der Sender verweist darauf, dass er einen Film plane, der ohne das weltberühmte Tagebuch Anne Franks auskomme. Elias entgegnet: "Das Hauptwerk ist das Tagebuch. Ohne Originalquelle kann kein angemessener Film entstehen. Es ist das Hauptzeugnis für die Geschichte der Familie."

Anne Franks Vater Otto Frank habe 1963 den "Anne Frank Fonds" gegründet und als Universalerben eingesetzt, erklärte Elias. Er repräsentiere Werk- und Persönlichkeitsrechte. Die Rechte für einen deutschsprachigen Kinofilm habe man 2012 "an die Produktionsgesellschaft AVE mit dem Drehbuch von Fred Breinersdorfer gegeben." Der geplante Film komme 2015 in die Kinos.

Auf die Frage, weshalb sich die Familie gegen einen zweiten Film wehre, entgegnet Elias: "Ihr Vater hat die Geschichte zugänglich gemacht, das bedeutet nicht, dass jeder mit Anne Frank tun kann, was er für gut befindet. Wir wehren uns dagegen, Anne als Produkt zu vermarkten."

Otto Frank habe verfügt, "dass Einnahmen aus dem Tagebuch an die Zivilgesellschaft gehen", deshalb sei der Fonds gegründet worden, "mit dem festgelegten Auftrag, Annes Ideale in der Welt zu verbreiten, Kinder in Not zu stärken und Friedensprojekte zu fördern", sagte Elias. Der Fonds spende alles Geld, das er einnehme: "Niemand aus der Familie oder im Stiftungsrat ist an Einnahmen beteiligt oder verdient damit Geld." Der Streit ließe sich vermeiden, "wenn sich das ZDF und der Produzent Oliver Berben von diesem Projekt zurückziehen".

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten wollen die Zahl ihrer HDTV-Sender erhöhen. In drei Jahren könnten Dritte Programme der ARD und...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60