facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

KabelKiosk gewinnt Disney und Discovery

Der KabelKiosk von Eutelsat erweitert seine Sender- und Service-Plattform für Kabelnetzbetreiber um neue Programmangebote der US-Fernsehveranstalter Walt Disney und Discovery. Das gab der Satellitenbetreiber auf seinem Jahresempfang 2013 in Berlin bekannt.

Discovery Channel HD ist ab 1. März 2013 im KabelKiosk zu empfangen, wie KabelKiosk-Geschäftsführerin Martina Rutenbeck ankündigte. Discovery-Dokumentationen werden zudem in das Abrufangebot der interaktiven Multimedia-Plattform KabelKiosk Choice aufgenommen. Dort werden künftig auch Spielfilme, TV-Serien und Cartoons von Disney enthalten sein. Beide Partner steuern Sendungen sowohl in herkömmlicher als auch in hoher Bildauflösung (HDTV) bei.

Als neuen Abnehmer für seine Free-TV- und Pay-TV-Pakete sowie die Fremdsprachenprogramme konnte der KabelKiosk die Deutsche Telekom gewinnen, wie Rutenbeck gegenüber Rapid TV News erklärte. Die Telekom agiert seit kurzem wieder als Kabelnetzbetreiber und beliefert die Wohnungswirtschaft mit analogen und digitalen TV-Programmen, einem Internet- und Telefonanschluss. Erster großer Vertragspartner ist die Deutsche Annington, die vor zwei Wochen 20.000 Wohnungen auf die TV-Grundversorgung der Telekom umgestellt hat. Auch das Pay-TV-Angebot von Sky Deutschland ist mit an Bord.

Zwei Jubiläen feierte Eutelsat auf seinem Jahresempfang: Vor 30 Jahren startete mit dem Sky Channel das erste TV-Programm auf einem Eutelsat-Satelliten. Der Sender wurde über die Position 13° Ost in analoger Form Kabelnetzen in Großbritannien zugeführt. Vor zehn Jahren ging der KabelKiosk an den Start: Das Angebot bestand damals aus 20 Fremdsprachenprogrammen, die über zwei Transponder den Kabelkopfstationen zugeführt wurden. Inzwischen bietet der KabelKiosk rund 130 Sender, davon 20 in HDTV, die insgesamt rund 3,8 Millionen TV-Haushalte erreichen.

Mehr als 300 Abnehmer hat der KabelKiosk mittlerweile, wie Rutenbeck erklärte. Steigenden Bedarf sieht sie bei Stadtnetzbetreibern, die den Kunden über ihre gut ausgebauten Glasfasernetze ein TV-Paket anbieten wollen - einerseits zur Kundenbindung, andererseits, um die hohen Netzaufbaukosten zu refinanzieren. Gerade auch für KabelKiosk Choice sieht Rutenbeck gute Chancen bei den Stadtnetzbetreibern.

Eine weitere Neuigkeit, die in Berlin verkündet wurde, war ein Vertragsabschluss mit dem Internet-via-Satellit-Anbieter skyDSL, der seine Kapazität auf dem Eutelsat-Satelliten KA-SAT (9° Ost) deutlich aufstockt. Privathaushalte und Geschäftskunden in Deutschland und anderen europäischen Ländern in Gegenden ohne oder mit nur unzureichender Breitbandversorgung via DSL oder Kabelnetz können via skyDSL einen schnellen Internetzugang mit einer Datenrate von bis zu 20 Mbit/s erhalten - zu Preisen, die einem herkömmlichen DSL-Zugang entsprechen, wie skyDSL-Geschäftsführer Jan Hesse betonte. Er erwartet, dass neben der Frage nach der Geschwindigkeit künftig verstärkt die Qualität der Internetverbindung in den Vordergrund rücken wird. Mit seiner direkten Anbindung an den Internet-Backbone sei der Satellit bestens dafür ausgelegt, dass bei den Kunden auch tatsächlich die Bandbreite ankomme, die ihnen verspochen werde.

Der Jahresempfang war gleichzeitig die Verabschiedung von Volker Steiner, dem Vorstandschef Michel de Rosen für seine langjährige Tätigkeit für Eutelsat und die Satellitenbranche in bewegten Worten dankte. Die Abschiedsrede hielt Norbert Schneider, ehemaliger Direktor der nordrhein-westfälischen Landesanstalt für Medien, der Steiners Laufbahn ebenso humorvoll wie nachdenklich Revue passieren ließ. Als Berater für strategische Fragen wird Steiner Eutelsat weiterhin verbunden bleiben. Rutenbeck, die die deutsche Eutelsat-Niederlassung in Köln bislang gemeinsam mit Steiner geleitet hat, ist künftig alleinige Geschäftsführerin, während ihr beim KabelKiosk Alessandro Lanfranconi als Co-Geschäftsführer zur Seite steht.

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten wollen die Zahl ihrer HDTV-Sender erhöhen. In drei Jahren könnten Dritte Programme der ARD und...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60