facebooktwitter2linkedinyoutube

button googleplaybutton appstorebutton blackberry

ARD offen für Umstieg auf DVB-T2

Die ARD will an der digitalen terrestrischen Verbreitung ihrer Fernsehprogramme festhalten und ist offen für den Umstieg vom derzeit verwendeten Übertragungsstandard DVB-T auf das Nachfolgesystem DVB-T2, das mehr Sender und HDTV-Angebote via Antenne ermöglicht.

Diesen Richtungsbeschluss zur terrestrischen Verbreitung fassten die ARD-Intendanten auf ihrer jüngsten Sitzung in Saarbrücken. Die digitale Terrestrik sei wesentlich für die universelle Verfügbarkeit und freie Empfangbarkeit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkinhalte.

Der öffentlich-rechtliche Senderverbund befürwortet als DVB-T-Nachfolger eine hybride Lösung, bei der herkömmliche Fernsehprogramme per DVB-T2 in HD-Bildqualität verbreitet werden, während interaktive Angebote - etwa Abrufdienste wie die Mediatheken - über IP-Übertragungsnetze wie WLAN oder Mobilfunk auf den TV-Bildschirm gelangen. Das System soll auch für den portablen und mobilen Empfang ausgelegt sein, zum Beispiel via Smartphones oder Tablet-PCs.

Aufgrund der Verträge für das bestehende DVB-T-Sendernetz und der in der Vergangenheit geleisteten Investitionen kommt ein Einstieg der ARD in DVB-T2 frühestens im Zeitraum 2016 bis 2018 in Betracht. Der damit verbundene Übergang von DVB-T zu DVB-T2 ist mit dem Ziel einer Kostenersparnis verbunden. Der mittel- und langfristige Frequenzbedarf der ARD ist für DVB-T2 der gleiche wie schon jetzt für DVB-T. Die Zuschauer benötigen für den Empfang neue Endgeräte, da sich DVB-T-Receiver nicht für DVB-T2 eignen.

Ob die Privatsender den Umstieg auf DVB-T2 mitmachen, ist derzeit allerdings unklar. Nach Ansicht der ARD ist für den Markterfolg der digitalen Terrestrik die Verfügbarkeit privater Programme zwingend erforderlich. Deshalb sei die ARD gespannt, wie sich die privaten Rundfunkanbieter dazu positionieren, hieß es. Gleichzeitig versicherten die Intendanten, dass die ARD-Programme auch zukünftig unverschlüsselt übertragen werden sollen.

Einen Kommentar verfassen

0 / 800 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 7-800 Zeichen lang sein
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
medienportal

Beliebteste News

  • Vergangene 7 Tage
  • 30 Tage
  • Seit 2010
Der neue Spartenkanal Collection will am 20. November den Sendebetrieb aufnehmen. „Wir arbeiten mit drei klar strukturierten...
Der Vorstandsvorsitzende von Sky Deutschland, Brian Sullivan, fordert die Deutsche Telekom heraus: Beim Bieterverfahren um die...
Mit Timo TV ist ein TV-Kaufhaus für Markenartikel gestartet: In moderierten Verkaufsshows werden Produkte und Angebote vorgestellt,...
Die Pay-TV-Plattform AustriaSat will die HD-Versionen der deutschen Privatsender künftig für Satellitenhaushalte in Österreich via...
Zwischen der Mediengruppe RTL Deutschland und der Deutschen Telekom ist ein heftiger Streit um die Verbreitung der RTL-Sender auf der...
Die Mediengruppe RTL Deutschland beendet am 31. Oktober die DVB-T-Verbreitung ihrer Free-TV-Sender RTL, VOX, RTL II und Super RTL in...
etg120x60fbtv120x60fbt120x60pp120x60etgc120x60